Verlagsblog

Archiv für März 2007

Ein Gespräch mit Peter Bender

Dienstag, 27. März 2007

Peter BenderAuf dem Stand von Klett-Cotta habe ich heute mit Peter Bender ein Gespräch geführt. Wir haben u.a. über den Begriff der Entspannung selbst und über den Beginn der Entspannungspolitik gesprochen. Die erste gesamtdeutsche »ungeteilte« Nachkriegsgeschichte überhaupt? Wo war eigentlich Deutschland, bevor sich im Oktober 1990 Bundesrepublik und DDR vereinigten? War es nur noch ein Wort oder blieb es eine Kraft? Von der Antwort hängt viel für die Gegenwart ab, die immer häufiger nach Heimat, Nation und Patriotismus fragt.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Deutschlands WiederkehrBender, Peter
> Deutschlands Wiederkehr. Eine ungeteilte Nachkriegsgeschichte 1945 – 1990

James Hamilton-Paterson

Dienstag, 27. März 2007

Gestern abend las James Hamilton-Paterson im Rahmen einer Veranstaltung der Deutsch-Britischen Gesellschaft.

James Hilton-PatersonJames Hilton-Paterson

Die ersten 12 Minuten der Lesung in englischer Sprache:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Chrstoph Selzer Christoph Selzer (Klett-Cotta) stellte den Gast und sein Buch vor: Gerald Samper – vielen Lesern bereits bekannt aus > Kochen mit Fernet Branca – Hausbesitzer in der Toskana, Ghostwriter und Biograph ruhmsüchtiger Popstars und mediengeiler Sportskanonen, hat einen neuen Auftrag:

Er soll ein Buch schreiben über Millie Cleat, eine wettergegerbte Fünfzigerin, die mit ihrem Hightech-Trimaran über die Weltmeere segelt und dabei einen Weltrekord nach dem anderen bricht.

James Hamilton-Paterson
> Einarmsegeln mit Millie
Aus dem Englischen von Hans-Ulrich Möhring (Orig.: Amazing Disgrace)

Leipziger Buchmesse. Rückblicke

Montag, 26. März 2007

Psychologie bei Klett-CottaSachbuch bei Klett-Cotta

Literatur bei Klett-CottaDie Kunder Húrins

Die Kunder HúrinsDie Kinder Húrins

J. R. R. Tolkien, > Die Kinder Húrins


Signierstunde mit Peter Bender

Samstag, 24. März 2007

Heute morgen war Peter Bender am Stand von Klett-Cotta. Um 11 h sind wir zum Sachbuchforum gegangen, wo er aus seinem Buch gelesen und berichtet hat. Anschließend hat er am Stand sein Buch signiert.

Peter BenderPeter Bender

Die Reinheit des Augenblicks

Samstag, 24. März 2007

Wolfgang Schömel

Wolfgang Schömel Gestern abend fand in der vollbesetzten Buchhandlung Seitenblick in Leipzig, Goetzstraße 2, die Lesung von Wolfgang Schömel statt. Herr Weber, der Inhaber der Buchhandlung, stellte seinen Gast vor. Herr Schömel las aus seinem neuen Band > Die Reinheit des Augenblicks. Eine kleine Galerie unserer Jahre: Freaks und Verliebte, verkrachte Existenzen und Beziehungsgeschädigte, Ehebrecherinnen und Globalisierungsgegner. Sieben literarische Momentaufnahmen der zeitgenössischen Bewusstseinslage. In einer dieser Geschichten reist jemand bis nach Ouagadougou in die Sahelzone, nur um wochenlang an einem epochalen Brief zu basteln, für die ungnädige Yvonne in Köln.
Wolfgang Schömel

Die ersten Minuten seiner Lesung habe ich – er begann mit dem Kapitel „Jeter un oeil sur Paris“ aufgezeichnet:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

> Mehr zum Buch

Buchvorstellung: Reinhard Höppner im Gespräch mit Peter Bender

Freitag, 23. März 2007

Heute abend (Freitag, 23.03.07) sprach Peter Bender mit Reinhard Höpnner über Deutschlands Wiederkehr. Christoph Selzer (Klett-Cotta) begrüßte die Gäste und moderierte das Gespräch.

BuchvorstellungReinhard Höppner

Peter BenderChristoph Selzer

Die Veranstaltung fand im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, Grimmaische Str. 6, 04109 Leipzig, statt.

Mütter und Töchter

Freitag, 23. März 2007

Marianne KrüllAm ersten Tag habe ich Marianne Krüll auf unserem Stand getroffen.

Sie hat Erzählungen vieler Töchter gesammelt und beschreibt, wie diese von ihren Müttern erzählen,und sich auf diese Weise mit ihnen versöhnen. Zunächst sprechen sie von ihr und gehen dann in die Ich-Form über, wenn sie von der eigenen Zeit als Mutter berichten. Oft fühlen sich Töchter entweder überbehütet und nie losgelassen oder vernachlässigt und abgewertet. So wie ihre Mutter wollen sie jedenfalls nicht werden. Der Perspektivwechsel in ihren Erzählungen führt immer wieder zu erstaunlichen Einsichten

Marianne Krüll Ihr Buch zeigt, wie Töchter auf diese Weise zu einem neuen und besseren Verständnis ihrer gemeinsamen Beziehung gelangen können.

Mit Marianne Krüll habe ich auf dem Stand gesprochen:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

> Die Mutter in mir – Wie Töchter sich mit ihrer Mutter versöhnen
354 Seiten, ISBN: 978-3-608-94474-7

Hier ist was los

Donnerstag, 22. März 2007

Eben haben meine Kollegen die Teashirts ausgepackt:

Halle 4 Stand A 111

Sie finden uns in Halle 4, Stand A 111.

Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta
Klett-Cotta is proudly powered by WordPress and the 3 Column Relaxation Theme from Clemens Orth.
Entries (RSS) and Comments (RSS). 20 queries. 0,149 seconds.