Verlagsblog

Archiv für Juli 2013

Nachgefragt: Tad Williams, Die dunklen Gassen des Himmmels

Donnerstag, 11. Juli 2013

Heute war der Klett-Cotta-Blog wieder mit dem > transportablen TV-Studio unterwegs. Diesmal haben wir in der Lobby eines bekannten Stuttgarter Hotels Tad Williams getroffen, der unsere Fragen beantwortet hat.

Wir haben ihn nach dem Ursprung seiner Ideen für die Fantasy-Geschichten gefragt, nach der Bedeutung von Photos und überhaupt nach dem Einfluss der Künste auf seine Werke.

Und da in diesem Monat, am 24. 7. bei Klett-Cotta > Roman > Die dunklen Gassen des Himmels erscheint, habe wir ihn vor allem nach diesem Buch gefragt: Nachgefragt…

Es geht um Bobby Dollar, der als Engel der Erde merkwürdig entrückt ist, aber andererseits doch seinen Job hier unten erledigen muss. Er hat keinen schlechten Charakter, im Gegenteil er ist um seine Kundschaft recht besorgt und durchaus willig, alles für sie zu tun. Aber das hat Grenzen, besonders, wenn das Vertragsverhältnis nicht stimmt und der Kunde unwillentlich nicht liefern kann. Dann fangen die Schwierigkeiten erst so richtig an. Über Clarence, den Neuling und die Gräfin mit der kalten Hand haben wir auch gesprochen. Das war spannend, wie Tad uns von der Grundidee zu seinem Buch und dann über als Verhältnis von realer und phantastischer Welt berichtet hat. Wenn man ihm zuhört, merkt man wie er den Leser in die Geschichte hinziehen möchte. Er lässt sich selbst bei der Geschichte treiben und wundert sich über das Eigenleben seiner Charaktere. Ich fand es bemerkenswert, wie Tad Williams uns das Verhältnis von Fantasy und dem realen Leben geschildert hat. Fantasy ist nicht etwas anderes, für ihn ist Fantasy eine Erweiterung des des realen Lebens und seines Horizonts, an der seine Leser teilhaben lassen möchte.

„Urban fantasy combined with crime?“ wollten wir wissen. Dann ging es um die Verfilmung des Buches. Zum Schluss haben wir noch darüber gesprochen, wie Tad Williams sich der sozialen Netzwerke bedient.

> Tad Williams
> Die dunklen Gassen des Himmels
> dieses Buch als E-Book
Erscheinungsdatum: 24.07.2013
1. Aufl. 2013, 572 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-93834-0

Der Trailer: Tad Williams, Die dunklen Gassen des Himmels

Dienstag, 9. Juli 2013

Am 24. 7. erscheint bei Klett-Cotta > Tad Williams > Die dunklen Gassen des Himmels. Und zur Vorbereitung des Interviews mit Tad Williams (Nachgefragt…) am 11. vormittags, bevor er abends um 20 h im > Stuttgarter Literaturhaus aus seinem neuen Buch lesen wird, haben wir uns den Trailer zur Verfilmung seines Buches angesehen. Unser Lesebericht folgt erst vereinbarungsgemäß nach dem 24.7. Bis dahin werden wir uns zurückhalten, aber der Drang, darüber schreiben zu müssen wird mit der fortschreitenden Lektüre immer größer. Freue mich auf die nächste Bahnfahrt. Beim Lesen dieses Buches vergisst man die lauten Mitreisenden vollständig.

> Tad Williams
> Die dunklen Gassen des Himmels
> dieses Buch als E-Book
Erscheinungsdatum: 24.07.2013
1. Aufl. 2013, 572 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-93834-0

Lesungen: Tad Williams, Die dunklen Gassen des Himmels

Sonntag, 7. Juli 2013

Am 24. 7. erscheint bei Klett-Cotta > Tad Williams > Die dunklen Gassen des Himmels.

Der Kampf zwischen Himmel und Hölle ist voll entbrannt. Bobby Dollar weiß als Engel alles über die Sünden der Menschen. Als Anwalt für die Seelen kennt er den Kampf zwischen Himmel und Hölle. Wenn Engel und Teufel, die Anwälte des Himmels und der Hölle, sich bekriegen wird es furchtbar. Und es kommt noch schlimmer, aber es gibt auch eine komische Seite des Geschehens. Bobby Dollar geht seinen gewohnten Tätigkeiten nach, bis plötzlich die Seele eines Toten verschwunden ist. Unser Lesebericht mit einem Interview mit Tad Williams „Nachgefragt…“ wird hier auf dem Blog folgen.

Notieren Sie sich doch jetzt schon das Highlight der diesjährigen Dragon Days in Stuttgart: Ganz exklusiv für das Festival hat Klett-Cotta Tad Williams gewonnen, der das Festival im Literaturhaus eröffnet, den „Schwäbischen Lindwurm“ für „Otherland“ erhalten wird und in der Buchhandlung Hugendubel exklusiv aus dem ersten Band der neuen „Bobby Dollar“-Reihe, „Die dunklen Gassen des Himmels“, lesen wird.

Es sind die einzigen Termine in Deutschland!

11. Juli 2013 20 Uhr
> Literaturhaus Stuttgart – Eintritt: 9,- Euro
2013 zeichnet das DRAGON DAYS Festival Tad Williams für OTHERLAND mit dem SCHWÄBISCHEN LINDWURM für „herausragende Leistungen in der Fantastik“ aus. In der Cyberpunk-Romanreihe entwickelt eine Gruppe mächtiger Männer, die sich Gralsbruderschaft nennt, das Simulationsnetzwerk OTHERLAND. Von langer Hand vorbereitet, soll es ein gigantische Kontrollsystem werden, das die gesamte Menschheit beherrscht. Nur wenige haben eine Ahnung davon, welche Ausmaße das Netz bereits angenommen hat. Kaum jemand erkennt die tödliche Gefahr. Angelockt von der Vision einer goldenen Stadt, versammeln sich neun Menschen in der Virtuellen Realität, um sich dem Bösen entgegen zu stellen und seine Pläne zunichte zu machen.

12. Juli 2013 – 20.15 Uhr
Buchhandlung Hugendubel – Eintritt: 5,- Euro

Einführung durch Stephan Askani (Lektorat Klett-Cotta)
Bobby Dollar ist ein Engel und als Engel weiß er alles über die Sünden der Menschen. Er ist nämlich Anwalt. Anwalt für die Seelen, um die zwischen Himmel und Hölle gekämpft wird. Der Auftakt der neuen Trilogie von Tad Williams um Bobby Dollar, die an Spannung und Witz nicht zu überbieten ist.
> Tad Williams
> Die dunklen Gassen des Himmels
> dieses Buch als E-Book
Erscheinungsdatum: 24.07.2013
1. Aufl. 2013, 572 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-93834-0

Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta
Klett-Cotta is proudly powered by WordPress and the 3 Column Relaxation Theme from Clemens Orth.
Entries (RSS) and Comments (RSS). 22 queries. 0,352 seconds.