Verlagsblog

Nachgefragt: Eva Simeoni, Rückwärtssaldo

19. November 2014 von Heiner Wittmann

Nachdem unser Gastautor > Oliver W. Steinhäuser eben gerade seine Lesebericht zu dem Buch von Eva Simeoni, > Rückwärtssalto abgegeben hat, haben wir im Blog und auf der Festplatte nachgesehen und gemerkt, dass wir das Video mit dem Gespräch, das wir mit Eva Simeoni auf dem Stand von Klett-Cotta auf der Frankfurter Buchmesse 2014 geführt haben, noch gar nicht auf dem Blog veröffentlicht haben. Einer meiner Kollegen sagt immer, nicht sofort alle Videos auf einmal veröffentlichen.

Wir haben Eva Simeoni bei dem Gespräch nach den Auswirkungen des Spitzensports auf Kinderseelen gefragt und Simeoni habt uns erklärt, wie sie ihre Beobachtungen aus der Sportwelt, sie war schon bei 10 Olympischen Spielen, hier in einer Romanform verabeitet hat:

2012 haben wir mit ihr über ihren ersten Roman > Schlagmann gesprochen: In unserem > Lesebericht zu diesem Buch stand: „Evi Simeoni hat ein Buch geschrieben, das sehr zum Nachdenken anregt. Wie wirkt der Hochleistungssport auf Sportler, die am liebsten jenseits der möglichen körperlichen und auch psychologischen Grenzen siegen wollen? Trotz der Nähe zu Arne ist er Anja völlig fremd geblieben. Was spornte Arne zu diesen Höchstleistungen an? Jemand der sich über seinen Sieg und gar eine Goldmedaille nicht freuen kann, musste doch Besorgnis auslösen. Bei Arne gingen Sieg und Scheitern ineinander über. Simeoni erzählt mit großem Talent das Drama seines Endes.“

Evi Simeoni
> Rückwärtssalto
1. Aufl. 2014, 272 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-98014-1

Schreiben Sie einen Kommentar

Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta
Klett-Cotta is proudly powered by WordPress and the 3 Column Relaxation Theme from Clemens Orth.
Entries (RSS) and Comments (RSS). 31 queries. 0,115 seconds.