Verlagsblog

Nachgefragt:
J. R. R. Tolkien, Sigurd und Gudrún

23. Juli 2010 von Heiner Wittmann

Am 20. August ist es soweit, dann erscheint bei Klett-Cotta aus dem Nachlass von J. R. R. Tolkien in deutscher Übersetzung > Die Legende von Sigurd und Gudrún. „Ein neu entdeckter Tolkien!“ steht in der Verlagsvorschau. Heute habe ich nachgefragt. Stephan Askani hat mich bei Klett-Cotta empfangen. Er ist der Lektor, der die Bücher von Tolkien betreut. Beim Mittagessen letzte Woche hat er mir ausführlich von dem neuen Band erzählt. Da merkt man schon ganz genau, wieviel Arbeit in dieser Übersetzung steckt. Aber auch wie viel Begeisterung dafür, wie Tolkien den Stoff der Edda in diesem Langgedicht verarbeitet hat. Wie gesagt, heute hat Stephan Askani mich bei Klett-Cotta empfangen, und ich konnte ihm ein paar Fragen stellen:

Bei Klett-Cotta gibt es > einige Hilfen und „Navigationsgeräte“, um sich in Mittelerde orientieren zu können.

> Hobbit-Presse

Auf diesem Blog:

> Das Sommer-Leseprogramm 2010: J. R. R. Tolkien, Die Legende von Sigurd und Gudrún

J. R. R. Tolkien
> Die Legende von Sigurd und Gudrún
Herausgegeben von Christopher Tolkien, aus dem Englischen von Hans-Ulrich Möhring (Orig.: The Legend of Sigurd und Gudrún) Zweisprachige Ausgabe
Auflage: 1. Aufl. 2010
Ausstattung: gebunden mit Schutzumschlag, Lesebändchen
480 Seiten – ISBN: 978-3-608-93795-4

2 Kommentare zu “Nachgefragt:
J. R. R. Tolkien, Sigurd und Gudrún”

  1. 26. Juli 2010 06:57

    Ich beobachte schon seit einiger Zeit, wie Klett-Cotta das Internet für sich nutzt und finde die Richtung stimmt. — Aber ganz dringend beim nächsten Film beachten! Meiden Sie Parkettböden! Das Knarzen derselben stört enorm und ist alles andere als charmant. — Und ›inszenieren‹ Sie weniger, trauen Sie sich ›natürlicher‹ zu sein. Sie produzieren für ein Blog und fürs Netz, nicht für das Fernsehen! — Setzten Sie die Leut in einem Bücherzimmer (ohne Parkettboden) um einen Tisch auf dem Tee- und oder Kaffeekannen zu sehen sind.

  2. 25. August 2010 09:46

    Tolkien war seiner Zeit eindeutig voraus, was seine geschriebenen Werke angeht. Ich danke auf jeden Fall für den Hinweis auf ein neues Werk, welches bestimmt wieder fesselnd sein wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta
Klett-Cotta is proudly powered by WordPress and the 3 Column Relaxation Theme from Clemens Orth.
Entries (RSS) and Comments (RSS). 35 queries. 0,333 seconds.