Verlagsblog

Suchergebnisse

Das Bücherregal (2)

September 25th, 2009

Andere Websites haben neudeutsch eine Sitemap, unser Blog hat ein > Bücherregal (1), und durch Lesen und Bloggen ist die nächste Etage voll: Herausnehmen können Sie hier leider keins, aber Sie können jedes anklicken und gucken.

Das Bücherregal

August 6th, 2009

Ein Blick auf das Regal mit den in den letzten Monaten gelesenen Bücher. Eine Backlist zum Anklicken. Einige Bücher > Eine ganze Epoche: Livia und ihre Geschichte, > Kap der Finsternis, > Alle Wasser laufen ins Meer, Die Prophetenmorde, u v. m., s. a. > Die Vielfalt bei Klett-Cotta im Bild haben meine Kollegen ausgeliehen, […]

Wunschzettel für Weihnachten

Dezember 11th, 2007

In Buchläden sieht man in der Adventszeit immer wieder unentschlossene Käufer an den Regalen stehen, die die Bücher betrachten, dabei an ihre Lieben denken und für so machen Buchtipp dankbar wären. Also nenne ich jetzt hier einige Titel, über die ich mich selber freuen würde, bzw. von denen ich weiß, daß man mit ihnen wunderbare […]

SpezialistInnen Roundtable beim Symposiums
Mit den Worten des Anderen – Literatur und ihre Übersetzer.

November 21st, 2007

Am 24.11. 2007, 17:00 Uhr nimmt > Christa Schuenke, Die Übersetzerin von Mark Z. Danielewski, Das Haus, House of Leaves und William Gibson > Mustererkennung nimmt teil am SpezialistInnen Roundtable beim Symposiums Mit den Worten des Anderen – Literatur und ihre Übersetzer. 22. bis 25. November 2007 im Literaturhaus in , Seidengasse 13, A-1070 Wien. […]

Das verschwundene Buch
Eine Bitte um Rückgabe

Oktober 20th, 2007

Im Anschluss an die Lesung aus Das Haus – House of Leaves am 18.10.07 im > Stuttgarter Literaturhaus war das Arbeitsexemplar der Übersetzerin verschwunden. Dieses Exemplar ist für jeden anderen vollkommen wertlos, für Christa Schuenke hingegen besitzt es einen unschätzbaren ideellen Wert, enthält es doch nicht nur eine sehr persönliche Widmung des Autors an seine […]

Das Haus hat auch eine Übersetzerin

Oktober 13th, 2007

sagte ich, als beide vor der Kamera standen. Ein spannendes Zusammentreffen. Christa Schuenke erzählte von ihrer Arbeit an dem englischen Manuskript und ihrer Übersetzung dieses Buches, und Danielewski berichtete von seiner Idee zu diesem Buch. Beide Gespräche ergänzen sich wunderbar miteinander. Schade, daß in den Rezensionen die Übersetzerin, hier Christa Schuenke, oft vergessen wird.

Christa Schuenke hat Das Haus übersetzt

Oktober 12th, 2007

Am zweiten Tag der Buchmesse 2007 in Frankfurt habe ich Christa Schuenke, die Übersetzerin des jetzt bei Klett-Cotta erschienenen Band von Mark Z. Danielewski > Das Haus getroffen und mit ihr ein Gespräch über dieses Buch geführt. Es ist gar nicht einfach, in wenigen Worten den Inhalt dieses Buches zu beschreiben. Christa Schuenke hat es […]

Eine Rezension: Das Haus

Oktober 10th, 2007

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von heute (10.1.2007) steht im Literaturteil zur Frankfurter Buchmesse eine Rezension von Richard Kämmerliings über Mark Z. Danielewski, > Das Haus mit dem Titel Alle Warnungen sind zwecklos – was wir suchen, ist Sinn. Der Untertitel ist eine Vorbereitung auf die Lektüre: Im Zentrum wartet auf jeden Leser das eigenen […]

Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta
Klett-Cotta is proudly powered by WordPress and the 3 Column Relaxation Theme from Clemens Orth.
Entries (RSS) and Comments (RSS). 21 queries. 0,458 seconds.