Verlagsblog

Das Herbstprogramm von Klett-Cotta (II)

2. Juli 2009 von Heiner Wittmann

Jetzt folgt der zweite Beitrag zum Herbstprogramm 2009 von Klett-Cotta. Morgen folgen Beiträge zu Neuerscheinungen aus dem Bereich Fantasy und von Tropen. Hanne Seemann, Artenschutz für MännerHanne Seemann, ist Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychotherapie und Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Heidelberg und ist in der Aus- und Weiterbildung zur »Psychosomatischen Grundversorgung« für Ärzte tätig. Bei > Klett-Cotta liegen schon mehrere Bücher von ihr vor. Ihr neuestes Buch heißt > Artenschutz für Männer. Die Wiederentdeckung des Männlichen. Sie wendet sich gegen eine immer weiter fortschreitende „Gleichmacherei“ der Geschlechter. Alle sollten davon profitieren, männliche Eigenschaften wieder zu entdecken und zu schätzen. Sie geht von den biologischen Grundgegebenheiten aus, die notwendigerweise zu unterschiedlichen Verhaltensweisen führen. Mittlerweile wollen Frauen immer häufiger bestimmen, wie Jungs und Männer sich zu verhalten haben. Männer sollten sich selbst auf authentische Weise wieder entfalten können. – Ich bin auf die Gespräche mit Hanne Seemann gespannt. Nächste Woche fangen wir damit an. Heute hat mir zunächst Michael Zöllner erklärt, wieso dieser Titel in das Verlagsprogramm aufgenommen wurde:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Hanne Seemann,
> Artenschutz für Männer. Die Wiederentdeckung des Männlichen
230 Seiten
ISBN: 978-3-608-94554-6
ET: 31.8.2009

Hillenkamp, Das Ende der LiebeSven Hillenkamp ist in Bonn, Paris und Genf aufgewachsen und studierte Politik, Soziologie und Geschichte, Philosophie und Islamwissenschaft in Bonn und Berlin. Er war Redakteur bei der »Zeit« und lebt jetzt als freier Autor in Berlin und Stockholm. Sein neuer Titel bei Klett-Cotta lautet > Das Ende der Liebe. Gefühle im Zeitalter unendlicher Freiheit. Er beobachtet die unbegrenzten Möglichkeiten der Menschen. Eine unendliche Auswahl an Partnern, Wohnorten, Berufen, Sex, Liebe … Und wo bleiben da die Gefühle angesichts der grenzenlosen Freiheit? Sven Hillenkamp zeigt, dass die Liebe ist bald nur noch Geschichte ist. Das Zeitalter der Nicht-Liebe hat wahrscheinlich schon begonnen. Tom Kraushaar schildert die Wirkung dieses Buches:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Sven Hillenkamp
> Das Ende der Liebe
Gefühle im Zeitalter unendlicher Freiheit
320 Seiten
ISBN: 978-3-608-94608-6
ET 31.8.2009

John Gray ist Professor für Europäische Ideengeschichte an der London School of Economics. Er ist als Autor u.a. von »Die falsche Verheißung. Der globale Kapitalismus und seine Folgen« (1999); und von »Straw Dogs. Thoughts on Humans and Other Animals« (2003) bekannt. > Politik der Apokalypse. Wie Religion die Welt in die Krise stürzt ist eine erschütternde Bestandsaufnahme religiöser Grundideen in den Ideologien unsere Zeitalters. Zugleich plädiert Gray für eine moderne und pragmatische Politik. Tom Kraushaar hat berichtet, wer John Gray ist, und wieso der Verlag mit diesem Band große Erwartungen verbindet:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

John Gray,
> Politik der Apokalypse
Wie Religion die Welt in die Krise stürzt
Aus dem Englischen von Christoph Trunk (Orig.: Black Mass. How Religion Led the World into Crisis)
360 Seiten
ISBN: 978-3-608-94114-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta
Klett-Cotta is proudly powered by WordPress and the 3 Column Relaxation Theme from Clemens Orth.
Entries (RSS) and Comments (RSS). 31 queries. 0,327 seconds.