Many students experience increased stress as they enter college. The changes in their academic environments as well as the rigors of their assignments and handling finances, could be a strain on a student's mental health. Utilizing a program that gives academic help to students like do my essay helps make the transition easier and reduce your stress levels. bestnyescorts.com" nypartygirls.com"

Lesebericht: Die Türkei – Zerreißprobe zwischen Islam und Nationalismus (IV)

Gerhard SchweizerTürkischer Islam genauer betrachtet

Türkische Muslime betonen meist die koranisch vorgeschriebene Toleranz gegenüber Christen. Im Widerspruch dazu steht allerdings, daß die Christen in der Türkei theoretisch zwar volle Glaubensfreiheit genießen, aber in der Praxis weniger Entfaltungsfreiheit und Rechtssicherheit wahrnehmen können als etwa in Ägypten, Syrien, Jordanien. Diese Einschränkungen haben mit den traumatischen Erinnerungen der Türken an den Beginn des 20. Jahrhunderts zu tun, als von den Griechen und Armeniern eine starke politische Bedrohung ausging: Damals wollten sich diese Völker aus dem geschwächten Osmanischen Reich lösen. Die Türken unterstellen bis heute mehrheitlich ihren christlichen Minderheiten, eher nationalistisch denkende „Griechen“ und „Armenier“ als loyale „Türken“ zu sein. „Christlich“ wird in diesem Zusammenhang immer noch mit „anti-türkisch“ gleichgesetzt.
Ein weiteres Problem kommt hinzu: Die Türkei ist kein wirklich säkularer und erst recht kein konsequent laizistischer Staat. Denn der türkische Staat verhält sich nicht religiös wertneutral, sondern begünstigt seit dem Erstarken islamischer Strömungen in den siebziger Jahren einseitig den sunnitischen Islam, zu dem sich nahezu 80 bis 85 Prozent der Türken bekennen. Nur den Sunniten ist es erlaubt, neue Moscheen zu bauen und Religionsunterricht an öffentlichen Schulen abzuhalten. Der sunnitische Islam besitzt inzwischen mehr oder weniger inoffiziell die Funktion einer „Staatsreligion“, was in krassem Widerspruch zu den Intentionen Atatürks steht. Sunnitischen Muslimen ist es seither möglich, mit ihrer großen Mehrheit sämtliche andere religiöse Strömungen zu unterdrücken, ohne daß der Staat einschreitet.
Aber nicht nur christliche, sondern auch muslimische Minderheiten haben unter dieser gewandelten Situation zu leiden. Aufschlußreich ist in diesem Zusammenhang der religiös-politische Konflikt zwischen Sunniten und Aleviten. Den Aleviten, einer schiitischen Konfession, wird von Seiten orthodox sunnitischer Kreise noch immer jedes Existenzrecht abgestritten; sie gelten aus deren Sicht als „unislamisch“. Die Aleviten sind bis heute gezwungen, den sunnitisch -nationalistischen Religionsunterricht zu besuchen, der seit 1983 an allen türkischen Schulen Pflichtfach ist. Diese schroffe Form religiöser Diskriminierung wurde bisher von jeder türkischen Regierung – ob nun strikt „säkular“ oder „islamisch“ orientiert – geduldet. Die Spannungen zwischen Sunniten und Aleviten sind auch unter den in Deutschland lebenden Türken spürbar.
Gegen diesen „verfälschten Islam“ und dessen Machtmißbrauch gibt es in der Türkei intellektuell gewichtige Gegenströmungen, am auffälligsten sind hier Reformtheologen wie Yasar Nuri Öztürk und Ömer Özsoy. Besonders Öztürk ist bei der türkischen Ober- und Mittelschicht ein äußerst populärer Theologe geworden, weil er publikumswirksam im Fernsehen zwischen der Ideologie des „Laizismus“ und einer „islamischen Moderne“ zu vermitteln versucht.
Eine zweite bemerkenswerte Strömung gegen religiös-politische Verhärtungen kommt von der islamischen Mystik, die gerade in der Türkei trotz des Verbots durch Atatürk 1925 noch immer eine Rolle spielt. Der Sufismus mit seiner religiös grenzüberschreitenden Toleranz – besonders markant durch die Mevlevi-Bruderschaft des Mystikers Celaleddin Rumi vertreten – gewinnt sogar zunehmend an Einfluß. Ähnliches gilt allerdings auch für die Naqshbandi-Bruderschaft, die in Abweichung vom ursprünglichen Sufismus zu einer ideologischen Stütze konservativ islamischer Parteien in der Türkei geworden ist. Erbakan und Erdogan sind Sympathisanten dieser Bruderschaft.

Many students experience increased stress as they enter college. The changes in their academic environments as well as the rigors of their assignments and handling finances, could be a strain on a student's mental health. Utilizing a program that gives academic help to students like do my essay helps make the transition easier and reduce your stress levels. bestnyescorts.com" nypartygirls.com"